Rasanter Start in die Wettbewerbs-Saison: beim Redefluss zählt nur die Liebe

Zweimal pro Jahr veranstaltet Toastmasters International Redewettbewerbe. Beim Frühjahrs-Wettbewerb des Bonner Toastmasters Club Redefluss traten im April die Redner in den Kategorien „vorbereitete Rede“ und „Bewertungsrede“ gegeneinander an.

Die Moderatoren André und Oliver begrüßten die Wettbewerbsteilnehmer, Richter und Gäste. Im ersten Wettbewerb um den Titel „beste vorbereitete Rede“ traten fünf Redner gegeneinander an. Zunächst berichtete Stephen mit seiner Rede „der Apfel fällt weit vom Stamm“ über seine Kindheit auf dem Land und wie er zum Studium in die Stadt und die weite Welt kam. Im Anschluss sprach Thorsten über den Wald und was wir zur Erhaltung des Waldes tun können. Er gab den Zuhörern den Tipp, auf Zertifikate, zum Beispiel PEFC, zu achten. Die dritte Rede, vorgetragen von Peter, hatte den Titel „Immer diese Entscheidungen“. Mit einem Augenzwinkern beantwortete Peter Fragen, wie „wohin mit dem schmutzigen Geschirr? Abspülen oder einfrieren, damit es nicht schimmelt?“. Im vierten Redebeitrag „Westernheld“ sprach Jens über das Innenleben eines Cowboys und präsentierte den Zuhörern Gedanken, Träume, Sorgen und Wünsche live vom Lagerfeuer. Als fünfte Teilnehmerin trat Cigdem mit ihrer Rede „Gib der Liebe eine Chance“ an. Von Vorurteilen und echten Unterschieden bis hin zu Szenen einer Beziehung und Liebes-Tipps für den Alltag hatte die Rede alles zu bieten.

Im zweiten Teil des Abends, den Thorsten moderierte, ging es um den Titel „beste Bewertungsrede“. Dafür hielt unser Gast Alex von den Bonn International Toastmasters eine so genannte Zielrede. Alex sprach über seine Erfahrungen als Kanadier in Deutschland. Im Anschluss an seine Zielrede hatten die vier Teilnehmer des Bewertungswettbewerbs 5 Minuten Zeit, sich Gedanken zur Rede zu machen. Danach trat jeder einzeln auf die Bühne und gab dem Zielredner Feedback. Oliver, Katja, Cigdem und Stephen traten als Bewertungsredner an.

Abschließend wurden die von den Richtern vergebenen Punkte ausgezählt, so dass nun der Höhepunkt des Abends folgen konnte: die Preisverleihung. Den Preis für die beste vorbereitete Rede gewann Cigdem vor Thorsten und Jens. Auch bei den Bewertungsreden lag Cigdem auf Platz eins, gefolgt von Katja. Wir gratulieren den Siegern herzlich!

Die Gewinner des Club-Wettbewerbs werden beim Area-Wettbewerb am 14. April 2012 gegen die jeweiligen Gewinner der Clubs aus der Region antreten. Wer in diesem Wettbewerb zum besten Redner gekürt wird, vertritt schließlich die Region beim Division-Wettbewerb am 21. April 2012 in Bremen. Höhepunkt der Frühjahrs-Rede-Wettbewerbe ist dann das Wochenende von 25. bis 27. Mai 2012, an dem die besten Redner des Distrikts 59 (Kontinentaleuropa) gegeneinander antreten werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.