Club-Abend

Club-Abend

Ein typischer Tostmasters Abend basiert auf drei Säulen:

1. Vorbereitete Reden

Im Allgemeinen werden an einem Clubabend ein bis drei vorbereitete Reden gehalten.

Eine typische Rede dauert fünf bis sieben Minuten, längere Reden sind in besonderen Fällen möglich. Es können Reden zu jedem Themengebiet gehalten werden, auf stark kontroverse Themen sollte allerdings verzichtet werden. Grundlage für die Vorbereitung einer typischen Rede sind die Toastmasters-Handbücher, die vorgeben, auf welche Aspekte man besonders achten sollte. Reden ohne Handbuchgrundlage sind ebenfalls möglich.

Leichter Einstieg

Deine erste Rede wird ein Eisbrecher sein. Das heißt Du wirst etwas von dir erzählen. Etwas aus deinem Leben oder Lebensabschnitt. Du kennst deine Geschichte. Wir sind neugierig auf dich, möchten dich näher kennenlernen. Fragen werden dir keine gestellt.

Es geht darum, dass du anfängst vor Publikum zu sprechen.

(Mehr Infos zur Eisbrecher-Rede: Eisbrecher Rede Beschreibung)

 

2. Stegreifreden

Stegreifreden sind unvorbereitete Reden. Der Moderator gibt ein Thema vor oder stellt eine Frage. Der Redner soll dann spontan etwas darüber erzählen. Stegreifreden dauern ein bis zwei Minuten, sie müssen nicht der Wahrheit entsprechen und können auch vom gestellten Thema abweichen – Hauptsache, es gelingt dem Redner, die vorgegebene Zeit durch einen interessanten Beitrag zu füllen. Auch Gäste können gerne eine Stegreifrede halten, müssen es aber nicht.

Das Feedback ist für die eigene Entwicklung enorm wichtig und sehr hilfreich. So weißt du, wo deine Stärken und deine Schwächen sind. Danach kannst du gezielt daran arbeiten.

Hier eine Beispielagenda

 

3. Evaluation

Eine Rückmeldung zu den Reden ist in unserem Club von großer Bedeutung. Sie geschieht in Form eines konstruktiven und wertschätzenden Feedbacks, teilweise durch ein einzelnes Clubmitglied, der die jeweilige Rede bewertet, teilweise durch die Anwesenden insgesamt.

Das Feedback ist für die eigene Entwicklung enorm wichtig und sehr hilfreich. So weißt du, wo deine Stärken und deine Schwäche sind. Danach kannst du gezielt daran arbeiten.

Anderseits hast du die Möglichkeit anderen Redner ein Feedback zu geben. Auch eine tolle Möglichkeit für dich vor Publikum zu sprechen.

 

Hier ein Beispiel eines Abends Beispielagenda